• Lebende Vorbilder


    In unserer Unwissenheit fällt es uns schwer zu glauben, dass Gott [oder das Absolute] verwirklicht werden kann, und es gibt tatsächlich viele, die sich diesen Gedanken widersetzen. Dennoch hat es in jedem Zeitalter große Seelen gegeben, die Gott gesehen, mit Ihm gesprochen und Vereinigung mit Ihm erlebt haben. Lehrer wie Jesus, Buddha und Ramakrishna haben nicht allein Gott verwirklicht, sie haben auch gelehrt, dass jeder es kann, und haben darauf bestanden, es zu tun. Ein vedischer Seher erklärte: „Ich habe das Erhabene Wesen aus strahlendem Licht, dem Licht, das alle Dunkelheit durchdringt, erkannt. Auch ihr werdet den Tod überwinden, wenn ihr diese Wahrheit erkannt habt.“ Und Jesus sagte: „Ihr werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ Durch Umwandlung oder – nach den Worten Jesu – durch die geistige Wiedergeburt wird die Erfahrung dieser Wahrheit ermöglicht. Vedanta and the West, Vedanta Society of Southern California

    Prabhavananda


  • Sinneswahrnehmungen sind oftmals falsch und trügerisch, wie wirklich sie uns auch immer erscheinen mögen. Wo es Erkenntnis außerhalb der Sinne gibt, da ist sie unbestreitbar, was nicht durch außergewöhnliche äußerliche Anzeichen bewiesen wird, sondern durch einen Wandel im Verhalten und Charakter derer, die die Wirklichkeit der Gegenwart Gottes in ihnen erfahren haben. Solch ein Zeugnis findet sich in einer ungebrochenen Reihe von Propheten und Weisen in allen Ländern und Erdteilen. Wer diese lebenden Vorbilder zurückweist, weist sich selbst zurück. Rede gehalten in Kingsley Hall, London im Jahr 1931

    Gandhi