Religion an sich



Einheit ist Erkenntnis; Vielheit ist Unwissenheit.

Vivekananda


Ich bin in meinem Vater,

ihr seid in mir,
und ich bin in euch. 14,20

Ich und der Vater sind eins. 10,30

Johannes-Evangelium


Höre, Israel! Der Herr, unser Gott, der Herr ist Einer. 6,4
5. Buch Mose


Dann wohnt der Wolf beim Lamm, /
der Panther liegt beim Böcklein.
Kalb und Löwe weiden zusammen, /
ein kleiner Knabe kann sie hüten.
Kuh und Bärin freunden sich an, /
ihre Jungen liegen beieinander. /
Der Löwe frisst Stroh wie das Rind.
Der Säugling spielt vor dem Schlupfloch der Natter, /
das Kind streckt seine Hand / in die Höhle der Schlange.
Man tut nichts Böses mehr / und begeht kein Verbrechen / auf
  meinem ganzen heiligen Berg;
Denn das Land ist erfüllt von der Erkenntnis des Herrn. 11,6-9
Jesaja


Sprich: Er ist Gott, ein Einziger,
Gott, der Ewige, Absolute.
Er zeugt nicht und ist nicht gezeugt worden,
und Ihm ebenbürtig ist keiner. Sure 112

Koran


Es gibt, ihr Mönche, ein Ungeborenes, Ungewordenes, Ungestaltetes, Unerschaffenes. Udana VIII.3

In geistiger Einheit ohne Vorstellung erhebt sich ihm das Herz, erheitert sich, beschwichtigt sich, beruhigt sich.
Also erkennt er: ‚Auch diese geistige Einheit ohne Vorstellung ist zusammengesetzt, zusammengesonnen: was aber irgend zusammengesetzt, zusammengesonnen ist, das ist wandelbar, muss untergehn’: das erkennt er. In solcher Kunde, solchem Anblicke löst sich ihm das Herz vom Wunscheswahn ab, und löst sich ihm das Herz vom Daseinswahn ab, und löst sich ihm das Herz vom Nichtwissenswahn ab. ‚Im Erlösten ist die Erlösung’, diese Erkenntnis geht auf. ‚Versiegt ist die Geburt, vollendet das Asketentum, gewirkt das Werk, nicht mehr ist diese Welt’ versteht er da. Majjhima Nikaya 121

Buddha


Es gibt nur eine Wahrheit;
die Weisen nennen sie mit verschiedenen Namen.
Rigveda




Wer in allem sich sieht und in sich alles Seiende, der erlangt
so das höchste Brahman – und auf keine andere Weise. 10
Kaivalya-Upanischade